Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
Willkommen
 

in unserer Gemeinde!

 
 
Link verschicken   Drucken
 

Remsfeld

Vorschaubild

Remsfeld

Die ersten urkundlichen Erwähnungen von Remsfeld finden sich in Urkunden von 1105 / 1106 und 1108. Im Jahre 2008 wurde in Remsfeld die 900 Jahrfeier begangen. Aus Rimegozesvelde bzw. Rimegezesfelde wurde 1518 Remsfeld. Der Raum Remsfeld ist noch nicht vorgeschichtlich erforscht. Ein in der Gemarkung gefundenes Steinbeil wird in den Beginn des 2. Jahrtausend v. Chr. eingeordnet. Aus frühgeschichtlicher Zeit wird die Wüstung Omeiser angeführt. Die bewaldete Kuppe, heute Ameiser genannt, liegt östlich der Straße Remsfeld - Welferode und zählt zu den ältesten Siedlungen des Knülls.

Bei dem verheerenden Brand von 1480 wurde der Ortskern, das "Kloster" mit Pfarrkirche, ein Raub der Flammen. Zu dem Bau der neuen Kirche berichtet die Sage, dass Wichtelmännchen, das am Tage ins Tal geschaffte Baumaterial nachts auf eine Anhöhe westlich des Dorfes schafften, wo sie dann auch letztendlich gebaut wurde.

In der Verwaltungsgebietsreform von 1971 - 1974 wurde aus 16 Ortsteilen die neue Gemeinde Knüllwald mit dem Verwaltungssitz in Remsfeld gebildet. Zur Zeit leben 1177 Einwohner in Remsfeld.

Neben dem regen Vereinsleben und guter Infrastruktur wie:

Kindergarten, Schule, Lebensmittelmarkt, Arzt, Zahnarzt, Apotheke, Handwerk und Mittelstand und dem in den letzten Jahren gewachsenen Industriegebiet mit Autobahnanschluss A7 ist Remsfeld geographisch und funktionell ein zentraler Ort in Knüllwald!

Text: Ortsbeirat Remsfeld

 

 

Vorstellungsbild