Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
Willkommen
 

in unserer Gemeinde!

 
 
Link verschicken   Drucken
 

Gemeinde Knüllwald

Vorschaubild

Gemeinde Knüllwald

Die Gemeinde Knüllwald, malerisch gelegen an den beiden Flüssen Efze und Beise, ist mit 10.053 ha eine der größten Flächengemeinden in Hessen; im Schwalm-Eder-Kreis belegt sie diesen Spitzenplatz noch vor der Kreisstadt Homberg (Efze).

 

Einer der wirtschaftlichen Schwerpunkte ist der Tourismus. Wegen der Mittelgebirgslage und einem Waldanteil von über 60 % der Gemeindefläche ist der Erholungswert sehr hoch. Knüllwald liegt in der herrlichen Mittelgebirgslandschaft und zeichnet sich durch eine ruhige Lage, mildes Reizklima und einen ländlichen Charakter aus.

 

4.502 Einwohner (Hauptwohnsitz, Stand 31.12.2016) verteilen sich auf 16 Ortsteile, Appenfeld, Berndshausen, Ellingshausen, Hausen, Hergetsfeld, Lichtenhagen, Nausis, Nenterode, Niederbeisheim, Oberbeisheim, Reddingshausen, Remsfeld, Rengshausen, Schellbach, Völkershain und Wallenstein. In diesen kleingliedrigen Strukturen haben 9 Ortsteile weniger als 200 Einwohner.

 

Man findet hier Einrichtungen für Kultur, Freizeit und Erholung, Bürger- und Dorfgemeinschaftshäuser, Büchereien, Parkanlagen, Museen, markierte Wander- und Radwege, einen Waldlehrpfad, Campingplätze, drei Freibäder, mehrere Sportplätze, Kinderspielplätze, Tennisplätze und Minigolf. Es gibt Möglichkeiten zum Angeln, Reiten, Planwagen- und Kutschfahrten sowie Fahrten mit dem Freizeitexpress. Sehenswert ist der „Wildpark Knüll“, die „Burgruine Wallenstein“ sowie die einzige nordhessische Klamm, die „Lochbachklamm“.

 

Verkehrstechnisch ist Knüllwald sehr gut über die Bundesautobahn A 7, mit dem Anschluss Homberg (Efze) und die Bundesstraße 323 an das Fernwegenetz angeschlossen. Aufgrund der zentralen Lage mitten in Deutschland entwickeln sich an diesem Autobahnanschluss zwei Gewerbegebiete mit einer Gesamtfläche von 430.000 m².

 

 

Bildung der Großgemeinde

Die territoriale Neugliederung auf der Gemeindeebene hat auch in unserem Knüllbereich einen tief greifenden Wandel mit sich gebracht. Seit dem 01.01.1974 besteht nun die neue Großgemeinde Knüllwald mit ihren 16 Ortsteilen; damit hat die Gebietsreform in unserem Bereich ihren Abschluss gefunden.

 

Diese Entwicklung hat sich jedoch in der Zeit von 1971 bis 1973 stufenweise vollzogen und soll deshalb nachstehend kurz dargestellt werden:

 

Mit Wirkung vom 31.12.1971 haben sich die Gemeinden Appenfeld, Ellingshausen, Hergetsfeld, Oberbeisheim, Reddingshausen, Remsfeld, Schellbach, Völkershain und Wallenstein aufgrund des gemeinsamen Grenzänderungsvertrages vom 20.11.1971 auf freiwilliger Basis zur neuen Gemeinde Knüllwald zusammengeschlossen.

 

Mit Wirkung vom 31.12.1971 haben sich ebenfalls die Gemeinden Hausen, Lichtenhagen, Nausis, Nenterode und Rengshausen aufgrund des gemeinsamen Grenzänderungsvertrages vom 24.10.1971 auf freiwilliger Basis zur neuen Gemeinde Rengshausen zusammengeschlossen. Diese neue Gemeinde wurde durch Gesetz zur Neugliederung der Landkreise Hersfeld und Rotenburg vom 11.07.1971 in den Landkreis Fritzlar- Homberg eingegliedert.

 

Der Hessische Landtag hat durch Gesetz zur Neugliederung der Landkreise Fritzlar-Homberg, Melsungen und Ziegenhain vom 28.09.1973 die Gemeinden Berndshausen, Niederbeisheim und Rengshausen der bereits bestehenden Großgemeinde Knüllwald mit Wirkung vom 01.01.1974 zugeordnet.

 

In den 45 Jahren Knüllwald sind die ehemals selbstständigen und unterschiedlichen Gemeinden bei aller Eigenständigkeit zusammengewachsen.

 

Nähere Informationen über die Gemeinde Knüllwald können Sie bei der Gemeindeverwaltung Knüllwald, Hauptstraße 7 in 34593 Knüllwald-Remsfeld, Tel.: 05681 9957-0, Fax: 05681 9957-26 einholen.

Hauptstr. 7
34593 Knüllwald

Telefon (05681) 99 57 0
Telefax (05681) 99 57 26

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.knuellwald.de


Veranstaltungen

29.02.​2020
18:00 Uhr
Jahreshauptversammlung DLRG OG Niederbeisheim e.V.
 
14.03.​2020
17:00 Uhr
4. Ladybasar Frauen Flohmarkt Knüllwald Niederbeisheim
Hallo Ihr! Wir freuen uns Euch unseren Lady Basar vorstellen zu dürfen! Verkauft wird alles rund ... [mehr]
 
06.02.​2021
19:30 Uhr
Jahreshauptversammlung Freiwillige Feuerwehr Rengshausen/Hausen
Am 06.02.2021 findet die gemeinsame Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Rengshausen/Hausen statt.
 
09.02.​2021
19:30 Uhr
JHV
 
09.02.​2021
19:30 Uhr
JHV
 

Aktuelle Meldungen

Winterdienst (2019/2020)

(29.01.2020)

Für die Durchführung des Winterdienstes im gesamten Gemeindegebiet Knüllwald ist im Winterhalbjahr 2019/2020 die Firma ASM aus Wallenstein zuständig. Ansprechpartner sind

 

Herr Michael Manz (Mobil: 0172 5762640) und 

Herr Reinhold Ritter ( Mobil: 0170 2368474).

 

Bei Rückfragen oder Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den zuständigen Winterdienst!

 

Während der Dienstzeiten, d. h. 

Montag, Dienstag, Donnerstag  von 07.00 Uhr bis 15.30 Uhr 

Mittwoch                                              von 07.00 Uhr bis 18.00 Uhr 

Freitag                                                   von 07.00 Uhr bis 12.30 Uhr

können Sie sich unter der Telefonnummer 05681 9957-0 auch an uns wenden.

 

Wir bitten um Kenntnisnahme!

 

DER GEMEINDEVORSTAND

DER GEMEINDE KNÜLLWALD

 

gez. Jürgen Roth, Bürgermeister

L 3254 Niederbeisheim – Rengshausen: Vollsperrung wegen Baugrunduntersuchungen

(27.01.2020)

Hessen Mobil führt in den kommenden Tagen an der L 3254 zwischen Niederbeisheim und Rengshausen Baugrunduntersuchungen durch. Um Informationen über die Zusammensetzung des Straßenaufbaus zu erlangen, zieht die von Hessen Mobil beauftragte Fachfirma entlang der Strecke insgesamt 20 Bohrkerne und unternimmt mehrere Grabungen am Fahrbahnrand. Die Arbeiten dienen der Vorbereitung der geplanten Sanierung der etwa 3 km langen Strecke.

Die Arbeiten für die Baugrunduntersuchung beginnen am 27. Januar und enden, sofern es die Witterung zulässt, am 04. Februar 2020. Da die Fahrbahn der Landesstraße recht schmal ist, muss der Abschnitt in diesem Zeitraum aus Gründen der Sicherheit voll gesperrt werden. Die Umleitung über Oberbeisheim und Lichtenhagen ist in beiden Richtungen ausgeschildert.

Hessen Mobil bittet die Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis für die notwendige Maßnahme sowie die damit verbundenen verkehrlichen Einschränkungen.

****************************************************************************************************

Pressekontakt


Marco Lingemann

Hessen Mobil
Straßen- und Verkehrsmanagement
- Büro der Regionalen Bevollmächtigten Nordhessen -

Große Allee 22
34454 Bad Arolsen

Tel:  0 56 91 / 8 93- 1 61
Fax: 0 56 91 / 8 93 - 1 70
EMail: marco.lingemann@mobil.hessen.de

Bekanntmachung der Unanfechtbarkeit, Grenzbereinigung, L 3254 Oberbeisheimer Straße

(15.01.2020)

Bekanntmachung der Unanfechtbarkeit

 

Grenzbereinigung

 

L 3254 Oberbeisheimer Straße

 

siehe Download

[Download]

GELBE SÄCKE Information !!!

(13.01.2020)

Da die Auslieferung der "gelben Tonne" über die Firma Fehr immer noch nicht geschehen ist, gibt es vorübergehend bis zur Auslieferung der Tonnen wieder gelbe Säcke im Bauamt der Gemeindeverwaltung!

[Download]

Klimaschutzpreis 2019

(18.10.2019)

An alle Vereine

 

Der Abgabetermin für die Bewerbung des Klimaschutzpreises 2019 rückt immer näher. 

 

Der Abgabetermin ist der 31.10 2019.

 

Den Flyer haben wir zur Ihrer Information beigefügt.

[Download]

Die gelbe Tonne - ab 01.01.2020

(17.10.2019)

Ab dem 01.01.2020 können Sie die neue gelbe Tonne nutzen und zur Abholung (siehe Abfallkalender) bereitstellen!

 

Mehr Infos zur gelben Tonne finden Sie hier als Download!

[Download]