Geheimtipp Hutewaldweg

Knüllwald, den 27.05.2013

Am 24.04.2012 erreichte uns vom Wanderinstitut von Herrn Jochen Becker folgende mail:
Sehr geehrte Frau Hirte,

herzlichen Dank für Ihre positive Rückmeldung zum Premiumweg Hute - Waldweg.

Gerne geben wir Ihr Lob auch an den Wegbetreiber weiter.

Ihnen noch viele erlebnisreiche Wanderungen verbunden mit Herzlichen Grüßen Jochen Becker

 

Nachricht: Wir, eine Wandergruppe des HWGHV Hess. Lichtenau, sind heute den "Hute-Waldweg" gelaufen. Dieser Weg hat wirklich das Gütesiegel verdient.

Eine schöne Wanderung mit traumhaften Ausblicken. Man kann diesen Weg nur weiter empfehlen.

B. Hirte (Schriftführerin)

 

Weitere Kritiken:

Sehr geehrte Damen und Herren,

 gerade komme ich (Jahrgang 1932) von der Wanderung auf dem Hutewaldweg zurück. Das war ein Weg nach meinem Geschmack! Besonders hervorzuheben: naturbelassene Wege, reichlich Ruhemöglichkeiten auf halbierten Baumstämmen, schöne Ausblicke, reizvolle Waldbilder. Die Kennzeichnung des Weges ist sparsam, aber ausreichend. Das Faltblatt war eine gute Hilfe. Die Tafeln am Wege informieren umfassend. Alles in allem: ein echter KNÜLL er! Ich hoffe, dass der Weg sein Zertifikat behält.

 

Auch Gutes kann verbessert werden. Ich hatte Mühe, den Ausgangspunkt des Hutewaldweges zu finden. 

Nach dem Hinweisschild am Abzweig nach Rengshausen kommt nichts mehr. -  Manche Ausblicke sind dabei zu zu wachsen. -  Hinweisen könnte man noch auf die alten und die neuzeitlichen Grenzsteine längs des Weges sowie auf die Wildpferde, die den Unterwuchs im NSG kurz halten sollen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Heinz Vonjahr